Schnuppertauchen für Erwachsene

Schnuppertauchen

Anmeldung und weitere Infos erhaltet ihr per Klick auf das oben dargestellte Bild oder hier.

Vereinskalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
Date : 3. November 2017
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
30

Apnoe

 

Apnoe kann auch Freitauchen genannt werden. Beim Apnoetauchen werden keine schweren Ausrüstungen wie Pressluftflaschen und Atemregler benötigt. Es wird mit einem tiefen Atemzug abgetaucht und die Unterwasserwelt auf ganz natürliche Weise, fast wie ein Fisch, erkundet.

apnoe27

Die Art des Tauchens setzt natürlich ein entsprechendes Training und eine fundierte Ausbildung voraus! In der TG Sepia werden Apnoeübungen regelmäßig in das Trainingsprogramm integriert und für die Ausbildung zu den einzelnen Apnoe-Brevets stehen mehrere ausgebildete Apnoetauchlehrer zur Verfügung.

 

Das Apnoetauchen ist bei uns eine wertvolle Ergänzung der Gerätetauchausbildung und verhilft im Urlaub bei Schnorcheltauchgängen zu unvergesslichen Eindrücken.

Daher üben wir bei Sepia in der Regel auch nur das Apnoetauchen mit konstantem Gewicht aus. Sämtliche Übungen erfolgen grundsätzlich nur mit einem weiteren Sicherrungstaucher!

 

Und was genaue ist Apnoetauchen?

Beim Apnoetauchen wird einerseits die Dauer des Verbleibens unter Wasser und andererseits die erreichte Tiefe gemessen. Dabei darf der Taucher beim Auftauchen nicht ohnmächtig werden. Dies wird alles in der Ausbildung gelehrt und besprochen.

apnoe01

Das Apnoetauchen gibt es auch als Wettkampfsport in verschiedenen Klassen - Als Wettkampfsport wird das Apnoetauchen jedoch bei Sepia nicht betrieben.
Die Tiefe kann mit einem konstanten oder variablen Gewicht erreicht werden. Einfach ausgedrückt heißt variables Gewicht, dass der Taucher mit einem Gewicht abtaucht und beim Auftauchen dieses Gewicht abwirft. Konstantes Gewicht heißt, der Taucher muss das Blei, mit dem er abgetaucht ist, auch wieder mit nach oben bringen und darf keine Luftsäcke oder sonstige Vereinfachungen benutzen.

Dann gibt es noch "No Limit" Tauchen - soll heißen der Taucher darf Steine (Schlitten) mitnehmen, soviel er möchte und sich beim Auftauchen mit einem Ballon nach oben ziehen lassen.

Login Form